PRODUKTE
awards-banner

Pressemitteilungen

Progress startet erstes Zertifizierungsprogramm für Servicepartner in EMEA

03. November 2015

Köln, 3. November 2015 – Progress hat sein erstes Zertifizierungsprogramm für Dienstleistungspartner in der EMEA-Region gestartet. Mit dem Service Delivery Partners (SDP) Certification Program können Entwickler und Administratoren ihr Know-how bezüglich der aktuellen Innovationen rund um Progress OpenEdge erweitern. Progress OpenEdge ist eine der führenden Plattformen für die Entwicklung, Integration und Verwaltung globaler Geschäftsanwendungen. Indem OpenEdge diese Aufgaben vereinfacht und optimiert, lassen sich Anwendungen schneller bereitstellen.

„1,7 Millionen Entwickler und über 2.000 Partnerunternehmen nutzen unsere leistungsfähigen Entwicklungslösungen. Durch unsere praxisnahen Trainings erhalten sie das nötige Wissen, um Enterprise-Applikationen der nächsten Generation zu erstellen“, sagt Mark Armstrong, Vice President and Managing Director EMEA bei Progress. „Mit unseren Zertifizierungsprogrammen können Entwickler und Administratoren aber nicht nur ihr Know-how weiter ausbauen. Sie erhalten auch eine unabhängige Bestätigung für ihre Expertise bei der Implementierung unserer Tools und Technologien.“

Mit OpenEdge Developer und OpenEdge Administrator bietet das SDP Certification Program zwei Zertifizierungen an, die optimal auf ihre jeweilige Zielgruppe zugeschnitten sind. Darüber hinaus steht eine Reihe von Kursen als Teil des Telerik Mobile Platform Enablement Certification Program zur Verfügung. Diese werden an den Standorten von Progress in Bracknell, Großbritannien, und Rotterdam in den Niederlanden angeboten.

Der Zertifizierung als OpenEdge Developer geht ein intensives fünftägiges Online-Trainingsprogramm voran. Es deckt das komplette Kompetenzspektrum für die Entwicklung geschäftsprozessfähiger Anwendungen mit OpenEdge ab, von der OpenEdge-Integration über die ABL-Anwendungsentwicklung bis hin zur Datenanbindung. Für die Zertifizierung als OpenEdge Administrator ist ein zusätzliches fünfeinhalbtägiges Online-Training zu absolvieren, das sich auf die Verwaltung der Datenbank und des AppServer von OpenEdge konzentriert. Die Teilnehmer am Telerik Mobile Platform Enablement Certification Program erwerben Kompetenzen und Know-how für die Telerik Platform, NativeScript, Progress DataDirect und Telerik Analytics.

„Das SDP Program ist die neueste Erweiterung unseres Partner+ Ecosystem“, sagt Kimberley King, Vice President Global Partners and Channels bei Progress. „Die Dienstleistungspartner spielen eine ganz entscheidende Rolle dabei, professionelle Services in EMEA zu bieten. Sie helfen unseren Partnerunternehmen und unseren Kunden dabei, innovative Lösungen schneller auf den Markt zu bringen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.“

Mehr als 160 Mitarbeiter von Progress-Servicepartnern aus acht europäischen Ländern haben sich bereits für das neue SDP Certification Program eingeschrieben. Mitarbeiter von 45 Partnerunternehmen aus elf Ländern haben darüber hinaus bereits Zertifikate des Telerik Mobile Platform Enablement Program erhalten.

„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung durch Progress“, sagt Uttam Shah, SBU Head Technology Services bei JKT. „Sie vertieft unsere Partnerschaft weiter, die dazu dient, Anwender von Progress optimal zu unterstützten und durch die Digitale Transformation zu begleiten.“

Weitere Informationen sowie die Registrierung für das Progress Service Delivery Partners Certification Program und die Kurse des Telerik Mobile Platform Enablement Certification Program in EMEA auf: www.progress.com/partners


Über Progress

Progress (NASDAQ: PRGS) ist ein weltweit tätiges Softwareunternehmen, das die Entwicklung, Implementierung und Verwaltung unternehmenskritischer Applikationen vereinfacht, egal ob im eigenen Rechenzentrum oder in einer beliebigen Cloud, auf jeder Plattform und auf jedem Endgerät. Das Ergebnis: eine höhere Performance, eine geringere Komplexität und niedrigere Total Cost of Ownership. Weitere Informationen unter http://www.progress.de und bei Twitter unter @ProgressSW_DE.



Pressekontakt:

Progress
Alexandra Mechkova
Tel. +359 2 809 9 850
Alexandra.Mechkova@progress.com