PRODUKTE
awards-banner

Pressemitteilungen

Progress Software plant Übernahme von Telerik

23. Oktober 2014

Frankfurt am Main, 23. Oktober 2014 – Progress hat eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von Telerik, einem führenden Anbieter von Applikationsentwicklungs-Tools, abgeschlossen. Der Kaufpreis soll 262,5 Millionen US-Dollar betragen. Weltweit nutzen 1,4 Millionen Entwickler die Produkte von Telerik und erstellen damit Cloud-, Web-, mobile und Desktop-Applikationen. In den letzten zwölf Monaten erzielte Telerik einen Umsatz von mehr als 60 Millionen US-Dollar; das jährliche Wachstum beim Auftragseingang betrug 20 Prozent. Progress geht davon aus, dass sich die Übernahme von Telerik im ersten Jahr leicht positiv auf das Non-GAAP-Ergebnis auswirken wird.

Durch die Kombination von Progress und Telerik entsteht eine umfassende Cloud- und On-Premise-Plattform, mit der Entwickler schnell attraktive Applikationen für alle Geräte und die Cloud erstellen können. Das kombinierte Angebot ermöglicht Entwicklern, Applikationen mit intuitiver Bedienung zu erstellen, von der Benutzer begeistert sind. Dazu stehen ihnen Schnittstellen zum Zugriff auf unterschiedliche Datenbanken zur Verfügung.

"Eine intuitive Benutzeroberfläche spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl einer Applikation. Mit den Werkzeugen von Telerik sind Entwickler in der Lage, elegante Benutzeroberflächen für ihre Cloud-, Web- und On-Premise-Applikationen zu erstellen", sagt Phil Pead, CEO von Progress. "Die Entwicklung von Applikationen ist heute ein enorm komplexes Unterfangen. Fachleute müssen sich mit Datensicherheit, Skalierung, riesigen Datenmengen und einer sehr großen Zahl von Geräten befassen, auf denen die Applikationen eingesetzt werden. Progress und Telerik unterstützen Entwickler bei der Bewältigung dieser Herausforderungen, damit diese sich auf die eigentlichen Geschäftsanforderungen konzentrieren können."

Mit Progress und Telerik kommen zwei Unternehmen zusammen, die sich sehr gut ergänzen und auf ihren Gebieten jeweils führend sind. Mehr als vier Millionen Anwender und 47.000 Unternehmen in 175 Ländern setzen Applikationen ein, die mit der Progress-OpenEdge-Plattform und -Datenbank entstanden. Mit Pacific und Modulus verfügt Progress über eine integrierte Cloud-Plattform, mit der Entwickler problemlos Applikationen für alle Cloud- oder On-Premise-Infrastrukturen erstellen können. Progress wurde kürzlich als "Visionär" in Gartners Magic Quadrant for Enterprise Application Platform-as-a-Service (aPaaS) positioniert.

Telerik unterstützt seit mehr als zwölf Jahren Entwickler in 450 der Fortune-500-Unternehmen bei der Erstellung erstklassiger mobiler, Web- und Desktop-Applikationen. Das Unternehmen bietet dazu eine umfassende Sammlung von Werkzeugen und vorgefertigten User-Interface-Komponenten zur Erstellung intuitiver Benutzeroberflächen sowie für das Management aller Phasen des Anwendungslebenszyklus. Dazu kommen eine Cloud-Plattform und ein Web-Content-Management-System zur Erstellung und Verwaltung mobiler Webseiten.

"Wir sind sehr stolz auf die großen Erfolge, die unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner bis heute mit Telerik erzielt haben", sagt Vassil Terziev, Co-CEO und Mitbegründer von Telerik. "Nach der Übernahme durch Progress können wir unser Portfolio für Unternehmen und die Cloud weiter ausbauen und uns auf eine innovative und moderne Applikationsentwicklung konzentrieren. Wir gehen davon aus, dass sich das Wachstum weiter beschleunigt und davon auch die Kunden, Partner und Mitarbeiter von Telerik und Progress profitieren."

Phil Pead ergänzt: "Die Produkte und Mitarbeiter von Telerik passen hervorragend zu Progress. Deren Geschäftserfolg mit einer primär Self-Service-orientierten digitalen Strategie und der bewiesenen Fähigkeit, Entwickler für den Besuch ihrer Webseite zu begeistern, wird sich positiv auf unsere gemeinsame Wachstumsstrategie auswirken. Zusammen mit Telerik wird Progress zur weltweit ersten Adresse, wenn es um ABL, .NET, Java, JavaScript, Node.js und mobile Applikationen geht, mit denen Entwickler Applikationen für beliebige Einsatzumgebungen erstellen können."

Die Akquisition soll Anfang Dezember, vorbehaltlich der behördlichen Zustimmung und der Erfüllung anderer üblicher Anforderungen, abgeschlossen sein. Anschließend wechseln die Telerik-Gründer und das Führungspersonal zu Progress. Einen Teil des Kaufpreises will Progress mit Fremdkapital finanzieren. Weitere Einzelheiten zur Finanzierung und der Schuldenstruktur werden nach Abschluss der Transaktion veröffentlicht.

Lazard Freres & Co. LLC begleitet Telerik als Finanzberater während der laufenden Übernahme.