awards-banner

Pressemitteilungen

Progress schließt Übernahme von Telerik ab

03. Dezember 2014

Köln, 4. Dezember 2014 – Der Gesamtkaufpreis für Telerik betrug rund 262,5 Millionen US-Dollar. Progress finanzierte den Kauf mit eigenen Mitteln und einem Darlehen von 150 Millionen US-Dollar. Dieses ist Teil eines neuen revolvierenden Kredits der JLMorgan Chase Bank und einer Gemeinschaft weiterer Kreditgeber in Höhe von 300 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus wird ein Teil des Kaufpreises in Form von Restricted Stock Units, die an Sperrfristen und eine fortgesetzte Beschäftigung ihrer Empfänger gekoppelt sind, an die Gründer von Telerik und weitere Führungskräfte des Unternehmens ausgezahlt.

Der Anbieter Telerik, der künftig den Namen „Telerik: a Progress Company“ tragen wird, ermöglicht mit seinen innovativen Lösungen seit über zwölf Jahren Entwicklern in 450 der Fortune-500-Unternehmen die Erstellung von erstklassigem Web-, Desktop- und mobilen Applikationen. Die Kombination der Tools und Technologien von Telerik mit den Lösungen von Progress bieten Entwicklern Unterstützung auf jeder Ebene – von der Benutzerschnittstelle über die Datenintegration bis hin zu Cloud-Services – und über .NET, JavaScript, NodeJS und ABL hinweg. Damit kann Progress den gesamten Lebenszyklus von Applikationen adressieren.

Die Verknüpfung der Telerik-Lösungen mit der PaaS-Plattform Progress Pacific ermöglicht eine außergewöhnliche Benutzererfahrung. Entwickler erhalten nicht nur Werkzeuge für die Erstellung individueller Benutzerschnittstellen, sondern können auch die Komplexität bei der Verwaltung von Backend-Services deutlich reduzieren. Die cloudbasierte Entwicklungsplattform für mobile Anwendungen von Telerik – in Gartners Magic Quadrant for Mobile Application Development Platforms als „Visionär“ eingestuft – ergänzt außerdem die Rollbase- und Modulus-Produkte von Progress ideal. Gemeinsam bieten sie JavaScript-Entwicklern eine marktführende Plattform für den kompletten Lebenszyklus der Entwicklung mobiler Anwendungen.

Progress baut Führungsteam aus
Im Rahmen der Übernahme wurden drei Führungskräfte von Telerik in das obere Management von Progress berufen: Vassil Terziev, Co-CEO und Mitbegründer von Telerik, ist nun Chief Innovation Officer; Svetozar Georgiev, ebenfalls Co-CEO und Mitbegründer von Telerik, fungiert als Senior Vice President of Application Platforms für die Geschäftseinheit Application Development and Deployment von Progress; und Dimitre Taslakov, Chief Talent Officer bei Telerik, wurde zum Chief Talent Officer für das Gesamtunternehmen ernannt. Alle drei Manager sind Mitglieder im Executive Commitee von Progress.

„Neben seinen herausragenden Lösungen bringt Telerik auch die Persönlichkeiten mit zu uns, die das Unternehmen groß gemacht haben“, sagt Phil Pead, President und Chief Executive Officer von Progress. „Sie kennen die Bedürfnisse der Community und sind in der hoch diversifizierten und äußerst anspruchsvollen Welt der Anwendungsentwicklung immer up to date. Vom Wissen, dem Spirit und der Leidenschaft von Telerik werden wir, unsere Anwender und unsere Partner erheblich profitieren.“

„Die Verbindung mit Progress ist für uns der nächste Schritt auf einem faszinierenden Weg“, ergänzt der neue Chief Innovation Officer von Progress Vassil Terziev. „Wir waren mehr als zwölf Jahre lang der Partner für über 130.000 Anwender. Bei Progress werden diese Erfahrungen zu einem wachstumsstarken und erfolgreichen Unternehmen beitragen, das unseren gemeinsamen Nutzern einen überzeugenden Mehrwert bietet.“