PRODUKTE
awards-banner

Pressemitteilungen

Progress kauft den Spezialisten für kognitive Predictive Maintenance DataRPM

04. April 2017

Köln, 4. April 2017 – Progress hat mit DataRPM den führenden Anbieter von kognitiven Predictive-Maintenance-Technologien für das Industrial Internet of Things (IIoT) erworben. Die Akquisition spielt eine Schlüsselrolle für die Strategie von Progress, die beste Plattform zur Entwicklung und Bereitstellung von Cognitive-First-Anwendungen zu bieten.

Getrieben von Maschinen- und Nutzer-generierten Informationen wachsen die Datenmengen weiter explosionsartig an, Endgeräte und digitale Touchpoints vermehren sich rasant. Um in diesem Umfeld weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen Unternehmen Anwendungen, die kognitive Technologien in den Mittelpunkt stellen.

Die preisgekrönte und patentierte Plattform von DataRPM automatisiert die prädikative Modellierung und nutzt proprietäre Meta-Learning-Funktionen, um drohende Ausfälle von Anlagen, Maschinen und Geräten zuverlässig, genau und rechtzeitig vorherzusagen. Unternehmen wie Jaguar, Samsung und Mitsubishi Heavy Industries nutzen diese Technologien, um drohende Ausfälle vorherzusehen und ihren Eintritt zu verhindern sowie Erträge und Effizienz im Industrial Internet of Things zu steigern.

Zu den Alleinstellungsmerkmalen von DataRPM zählen:

  • Die Technologie von DataRPM ist in der Lage, zufällige und bis dato unbekannte Ausfälle zu erkennen. Dazu nutzt sie Lerntechniken, die gar nicht oder nur zum Teil von Menschen beaufsichtigt werden müssen. Indem sie den Ausfall kritischer Assets verhindert sowie Qualität und Effizienz erhöht, ermöglicht sie Unternehmen Kosteneinsparungen in Millionenhöhe.
  • Die Plattform bringt Maschinen mit einer Technik namens Meta Learning, die aus Erfahrungen und Feedback lernt, bei, Data Science zu automatisieren. Industrieunternehmen müssen deshalb nicht in umfangreiches Data-Scientist-Personal investieren, das am Arbeitsmarkt ohnehin kaum vorhanden und deshalb stark umkämpft ist.
  • Die Plattform von DataRPM ist erwiesenermaßen in der Lage, horizontal zu skalieren. Damit kann sie eine beliebig hohe Anzahl von Industriemaschinen überwachen und eignet sich auch für die anspruchsvollsten Anwendungsfälle.

Durch die Akquisition von Data RPM können Kunden von Progress bislang unerschlossene Datenbestände nutzbar machen, indem sie kognitive Anwendungen schnell und einfach entwickeln. Damit „demokratisiert“ Progress Machine-Learning-Technologien und eröffnet jedem Unternehmen ihren Einsatz. DataRPM wird – unterstützt durch erhöhte Investitionen und Ressourcen – seine führende Cognitive-Predictive-Maintenance-Lösung für das IIoT unter dem Dach von Progress weiterentwickeln. Die Integration der DataRPM-Technologien in die Produkte von Progress ist bereits angelaufen. Aktualisierte Angebote stehen voraussichtlich noch im Verlauf dieses Jahres für Early-Adopter-Partner und -Kunden zur Verfügung.

„Die Strategie von Progress rund um kognitive Anwendungen passt perfekt zu unserer Vision. Deshalb war die Akquisition der richtige Schritt für uns“, sagt Sundeep Sanghavi, Mitbegründer und CEO von DataRPM. „Er ermöglicht uns höhere Investitionen in unsere Lösung, die gleichzeitig zum wesentlichen Bestandteil einer bahnbrechenden Plattform zur Entwicklung kognitiver Anwendungen wird.“

„Die Zukunft von Anwendungen heißt ,Cognitive First’ – und Progress will die beste Plattform für die Entwicklung und Bereitstellung dieser Anwendungen bieten“, so Yogesh Gupta, CEO von Progress. „Unsere Kunden und Partner nutzen bereits viele Kernfunktionen von Progress, die dazu nötig sind; seien es Werkzeuge für die Entwicklung von Frontend-Applikationen, Mobility-Funktionen, Backend-Anwendungs-Services oder Data-Connectivity-Lösungen. Durch die Akquisition von DataRPM können wir unsere Plattform für kognitive Anwendungen jetzt mit führenden Predictive-Analytics-Funktionen vervollständigen.“

 

Über Progress

Progress (NASDAQ: PRGS) ist ein weltweit führendes Unternehmen für den Bereich Anwendungsentwicklung. Progress unterstützt Unternehmen bei der Erstellung von Mission-Critical-Applikationen, um erfolgreich in einem sich wandelnden Geschäftsumfeld bestehen zu können. Mit einem umfassenden Web-, Mobil- und Data-Angebot für On-Premises- und Cloud-Umgebungen unterstützt Progress Unternehmen weltweit und trägt mit jeder Applikation zum Erfolg bei. Weitere Informationen unter www.progress.de und bei Twitter unter @ProgressSW_DE.



Pressekontakte

Progress
Kim Baker
Tel. +1 888-365-2779
pr@progress.com
                           

PR-COM GmbH
Sandra Hofer
Sendlinger-Tor-Platz 6
80336 München
Tel. +49 (89) 59997-800
sandra.hofer@pr-com.de