awards-banner

Pressemitteilungen

Modulus startet Add-on-Marktplatz für Node.js-Entwickler

28. Juli 2014

Frankfurt am Main, 28. Juli 2014 – Auf dem neuen Modulus-Add-on-Marktplatz für Node.js-Entwickler sind ab sofort fünf verschiedene Lösungen der Modulus-Partner Keen IO, SendGrid, Iron.IO und MongoDB verfügbar. Auch Anwender selbst können über ihren Modulus-Account und das Add-on-Provider-Portal weitere Add-ons auf den Markplatz einstellen.

Die Add-ons der Modulus-Partner im Überblick:

  • SendGrid ist ein cloudbasierter E-Mail-Service, der Unternehmen eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit zum Mail-Versand bereitstellt. Er bietet eine zuverlässige Auslieferung sowie Skalierbarkeit und Realtime-Analysefunktionen; damit lässt sich feststellen, ob die Mail auch tatsächlich beim Adressanten ankommen. Flexible APIs ermöglichen eine problemlose Integration in andere Applikationen. Auf dem Marktplatz stellt SendGrid ein Add-on bereit, das E-Mails von Unternehmen höchst zuverlässig übermittelt und so die Kundekommunikation verbessert. Die Integration in ein neues oder ein vorhandenes E-Mail-System erfolgt über SMTP oder ein REST API. SendGrid steht als Open-Source-Lösung auf Github als Node.js-Paket zur Verfügung.
  • Keen IO erfasst und speichert große Mengen von Ereignisdaten. Die Software kann beispielsweise Daten bei jedem Aufruf oder der Interaktion mit einer App im Laufe eines Tages aufzeichnen und sie in einer Cloud-Datenbank ablegen, wo sie für spätere detaillierte und grafisch aufbereitete Analysen zur Verfügung stehen. Mit dem Add-on von Keen IO können Anwender jedes Event aufzeichnen, einschließlich Anmeldungen, Upgrades, Einkäufen usw.; zudem erfasst es automatisch neue Kunden und Events. Darüber hinaus enthält das Add-on eine Query API, eine große, skalierbare Event-Datenbank und umfangreiche Analysefunktionen. Entwickler können mit Keen IO einen Analyse-Tab direkt in eine App integrieren und damit Daten einfach exportieren.
  • Iron.IO ist ein Application-Infrastructure-as-a-Service-Provider, der einen sofortigen Zugang zu hochskalierbaren Message Queries bietet, die Entwickler rasch in ihre Applikationen einbauen können. Mit diesem höchstzuverlässigen Messaging-System lassen sich Single Points of Failure vermeiden und Entwickler können die Skalierbarkeit einer Applikation steigern. Auf dem Marktplatz ist Iron.IO mit zwei Add-ons vertreten. Das erste ist IRONWORKER, ein hochverfügbarer, skalierbarer Task Queue/Worker Service, der ein schnelles Setup, eine verteilte Verarbeitung und einen gleichzeitigen Zugriff in einer gehosteten Umgebung bereitstellt. Dass zweite Add-on ist IRONMQ, ein hochverfügbarer Elastic Messaging Queuing Service.
  • MongoDB ist eine in C++ geschriebene Open-Source-basierte Dokumenten- und die führende NoSQL-Datenbank. Sie ermöglicht die Speicherung von Dateien in jeder Größe und wächst mit den Anforderungen mit, ohne an Funktionalität einzubüßen. MongoDB ist eine Add-on von Modulus zur Erstellung und Verknüpfung von MongoDB-Datenbaken mit individuellen Projekten von Entwicklern.

Zitate

Charlie Key, Gründer und CEO von Modulus

„Wir sind begeistert, einen Add-on-Marktplatz anbieten zu können, der Modulus-Anwendern einfach einsetzbare Ressourcen bietet, die es ihnen ermöglichen, mit nur einem Click ihre Node.js-Applikationen zu erweitern. Unsere Kooperationspartner offerieren herausragende Technologien und Tools, von denen unsere Kunden profitieren.“

Jim Franklin, CEO von SendGrid

„Modulus und SendGrid verfolgen beide das Ziel, Entwicklern das Leben zu erleichtern, indem sie Tools bereitstellen, mit denen diese ihre Applikationen schneller auf den Markt bringen können. Ein Click genügt und Node.js-Entwickler haben SendGrid eingebunden, um damit aus ihrer Applikation generierte E-Mails sicher und skalierbar zustellen zu können. Sie steigern damit ihre Produktivität und reduzieren die Time-to-Market. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Modulus. Gemeinsame Kunden erhalten so Zugang zur führenden Node.js-Hosting-Lösung, mit der sie ihre applikationsbezogenen E-Mails erstellen und skalieren können.“